Donnerstag, 17. November 2011

Der umtriebige Geburtstagskuchen

Dieser Kuchen hat eine vergleichsweise schlechte CO2-Bilanz. Er kam mit der POST. Am Stück. Dekoriert. Nicht als Backmischung. Kurios! Und zugleich liebenswert.
Ein Schokokuchen mit heller Cremefüllung und absolut liebevoller Glasur. Lecker lecker lecker!

Ich hab nicht schlecht gestaunt am Tag meiner Geburtstagsfete vor einigen Tagen: Päckchen hatte ich schon ein paar erwartet, aber dabei hoffte ich auf Bücher, Hörspiele oder sonstige Nettigkeiten von ferner Verwandschaft. Doch ein Päckchen gewann den Originalitäts-Contest mit Leichtigkeit. Wer bitte verschickt einen KUCHEN als Paket? Antwort: Meine backwütige, talentierte, verrückte Freundin aus dem Ruhrgebiet.
Und so schmückte er alsbald das Geburtstagsbuffet.

Leider habe ich versäumt, die kunstvolle Umverpackung bildlich festzuhalten - aber wer rechnet schon mit so was?! - daher hier die Auspackstufen als "Prosa".
  1. Großes Paket, in Geschenkpapier eingepackt, Adresse und Frankierung außen drauf
    Haptik - schwer. Akustik - klappert. Ob da was zerbrochen ist? Bestimmt ein Fake!
  2. darin: auf einer Popcorn-Schicht (What? Ja, wer braucht schon Styropor oder diese Kartoffelstärkeflocken wenn er alten Popcornmais über hat. ) mit ein bisschen Prickelfolie ein zweites Paket. Oben drauf eine Geburtstagskarte
  3. im kleinen Paket dann in Alufolie verpackt der Kuchen.
Jemand hätte mein Gesicht wirklich fotografieren sollen. So aber nur noch die Bilder vom Anschnitt.