Samstag, 6. Juli 2013

27. von 52 Buchfragen: Von welchem Verlag würdest du fast blind jedes Buch kaufen?

Von keinem.
Jeder Verleger oder jedes Verlagsteam kann mal daneben greifen und es gibt viel zu viele gute Bücher, als dass ich mir unzählige mittelmäßige hinstellen möchte, nur weil sie vom Verlag X sind.

Jedes Verlagsprogramm ist das Ergebnis vieler Köpfe und hoffentlich auch vieler Herzen, die für ihre Bücher schlagen. Diese Pluralität ist für den Verlag wichtig. Sicher - geschärfte Profile sind super, aber sollte es jemals einen Verlag geben, von dem ich ungesehen jedes Buch kaufen könnte, würde ich die Verleger wegen Gehirnkontrolle verklagen.

Natürlich gibt es Verlage, denen ich mehr vertraue als anderen ("meinen" Verlag lasse ich dabei außen vor.)




Für das Meer in mir mare und Ankerherz. Für meinen inneren Nostalgiker Thienemann, Loewe und Oetinger. Für die Ohren den Hörverlag und die Lauscherlounge. Für die Leseratte Hoffmann und Campe, Piper, cbj, Carlsen, Wagenbach, Eichborn, Knaur, Goldmann, ... puh, da gibts ne Menge.Und fürs Sachbuch Gräfe und Unzer, UTB, Kosmos... kommt sehr aufs Thema an.

Das ist sicher nur eine kleine Auswahl.Die Buchwelt ist so vielfältig. Deswegen habe ich auch mal Buchhändler gelernt.