Mittwoch, 4. April 2012

Mittwochs-Rezi: Die Hexen von Kiew von Lada Lusina

4 von 5 Eselsohren

Das Cover rief mir "Chick-Lit mit ein bisschen Bibi Blocksberg" zu. Aber zwischen den pinkfarbenen Seiten fand ich "Andreas Eschbach meets die Hexen von Eastwick". Mitten in Kiew platziert die Autorin eine wundervolle Mischung aus Liebes-, Historien-, Action- und Hexen-Roman. Witzig, tiefsinnig, zauberhaft und durchaus zu empfehlen.



Drei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, geraten per Zufall in den Besitz von Hexenkräften. Doch während sie noch dabei sind, mit der neuen Macht klar zu kommen, sind auch schon mächtige Schicksalsfiguren auf der Jagd nach ihnen. Und aus dem Hexenzirkel wird ein Pulverfass - mit viel Blut und etwas Glitzer.


An diesem Buch habe ich sehr lange gelesen, es immer wieder unterbrochen und erneut zur Hand genommen. Warum? Genau kann ich es nicht sagen. Seit der Wächter-Tetralogie bin ich sehr für russisch beseelte Fantasy zu begeistern. Es könnte an der unerwarteten Mischung der Themen und einigen holprige Wendungen in der Story gelegen haben. Beim vorherrschenden Erzähltempo fliegt man dabei nämlich schnell irritiert aus der Kurve.

Das Buch ist eine Liebeserklärung an die ukrainische Hauptstadt. An ihre Legenden und ihre Vergangenheit, ihre Maler und Literaten, ihre Mythen und Heiligen. Die abgedrehten Weiber (sorry, aber kein Wort passt so perfekt auf das Frauengewschwader) schlagen Kapriolen und sind dabei ungemein liebenswert. Die Polizei sucht einen Massenmörder, die Junghexen suchen nach dem Sinn der Verwandlung und schemenhafte Strippenzieher nach der ultimativen Macht. Dazu kommen Zeitsprünge, Verfolgungsjagden, sowie tiefsinnige Betrachtungen über Gut und Böse, Gott und Teufel, Liebe und ... Liebe..

Gut gefallen hat mir das Glossar am Ende, das Namen, Begebenheiten und sprachliche Eigenheiten auflistet. Für Menschen, die sich erst in die Kultur (und den Umgang mit Kose-, Familien- und Vornamen-Bildung) des "Ostblocks" einlesen, wirklich sehr hilfreich!

Bei mir vorhanden als dtv Premium
ISBN 978 3 423 24669 9